Newsletter Stammgast-Programm





Manipulations- und Mobilisationstherapie
Manipulations- und Mobilisationstherapie

Es handelt sich um eine manuelle Technik, die bei einer Gelenkblockade, die Schmerzen verursacht und die Fortbewegung behindert, anwendet wird und die auch im Organismus Reflexveränderungen verursachen kann, wie z.B. Schmerzen und Krämpfe. In manchen Fällen geht es um sog. „Gelenkteile” der Wirbelsäule. Das Ziel dieser Therapie ist es, das ganze Segment freizumachen und die Gelenkbewegung wiederherzustellen. Am Anfang wird ein übermäßiger Druck auf das Problemgebiet ausgeübt und dann wird diese Blockade durch schnelle, unauffällige, mittelstarke Bewegung freigemacht. Diese Technik fährt dann mit einer Serie von kurzen wiederholten Bewegungen fort, die in der Randposition anfangen und in  die neutrale Position übergehen, ohne Stoßbewegungen, aber immer unter einem gewissen Druck. Diese Tätigkeit bringt entweder eine Linderung oder sogar eine Blockadebeseitigung. Diese Art der Behandlung muss vom Arzt durchgeführt werden, der für diese Behandlung eine spezielle Ausbildung und Lizenz hat. Anderseits werden die Mobilisationstechniken, wie z.B. langsame Streckung und Entspannung der Muskeln, usw., üblich von einem ausgebildeten Physiotherapeuten ausgeführt.


Typ: Medical
Dauer der Behandlung: 10 Minuten
Ärztliche Verschreibung: needed Wo wird es angeboten?
Danubius Hotels Group
Facebook Google+ Youtube Twitter Flickr Instagram
Zuletzt
Angesehen
 
X